Nutzungsbedingungen

1. Nutzungs- und allgemeine Geschäftsbedingungen von popskee

Mit der Registrierung bei popskee erklären Sie sich mit diesen Nutzungs- und allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) einverstanden.
Wenn Sie die folgenden AGB nicht verstehen oder ihnen nicht Zustimmen, ist der Zugang und die Nutzung von popskee untersagt.

2. Anmeldung

Bei der Anmeldung sind Sie als Mitglied verpflichtet, wahrheitsgemäße, genaue und aktuelle Angaben zu machen. Sollte popskee einen Verstoß erkennen so wird das Mitgliedskonto ohne Ankündigung gelöscht.

3. Mitgliedskonto

Das Mitglied darf sein Mitgliedskonto nur selbst nutzen und sollte das Passwort geheim halten. Für alle Aktivitäten, die mit den Mitgliedskonto ausgeübt werden, haftet das Mitglied selbst. Es ist untersagt, Aktivitäten zu betreiben, die die Dienste von popskee beeinträchtigen könnten. Das Mitgliedskonto kann jederzeit selbstständig vom Mitglied gelöscht werden.

4. Datenschutz

Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

5. Inhalte

5.1 Hochladen von Bildern, Videos, Audiodateien und Dateien

Bilder, Videos, Audiodateien und allgemeine Dateien, im folgenden insgesamt nur noch "Dateien" genannt, können von angemeldeten Benutzern an entsprechenden Stellen in popskee hochgeladen und öffentlich zugänglich gemacht werden.
Es ist nicht gestattet Dateien hochzuladen, die unter das Jugendgesetzschutz fallen. Die Inhalte dürfen nicht gegen die Rechte Dritter verstoßen, dürfen nicht pornografischer, rassistischer, Gewalt verherrlichender oder rechtsradikaler Art sein. Es ist darauf zu achten, dass die Inhalte nicht Marken, Urheberrechte, Patente, Persönlichkeitsrechte oder Eigentumsrechte verletzen.
Sollte popskee einen Verstoß erkennen, wird die Datei ohne Ankündigung gelöscht. Falls dadurch Kosten entstehen, wird popskee dem Verantwortlichen Benutzer gegenüber die Kosten in Form von Schadenersatz geltend machen. popskee darf zur Verfügung gestellte Dateien für eigene Zwecke nutzen, an Dritte werden sie nicht weitergegeben.

5.2 Teams

Teams dienen dem Zusammenschluss und Organisation von Mitgliedern gleicher Interessen. Es ist nicht gestattet, Teams zu gründen, die unter das Jugendgesetzschutz fallen. Teams dürfen nicht gegen die Rechte Dritter verstoßen, dürfen keine pornografischen Inhalte zeigen oder als Thema haben, nicht rassistisch, Gewalt verherrlichend oder rechtsradikal sein. Es ist darauf zu achten, dass die Inhalte nicht Marken, Urheberrechte, Patente, Persönlichkeitsrechte oder Eigentumsrechte verletzen.
Sollte popskee einen Verstoß erkennen, wird das Team ohne Ankündigung gelöscht. Falls dadurch Kosten entstehen, wird popskee dem Verantwortlichen gegenüber die Kosten in Form von Schadenersatz geltend machen. popskee darf zur Verfügung gestellte Dateien für eigene Zwecke nutzen, an Dritte werden sie nicht weitergegeben.

6. Verantwortlichkeit, Urheberrechtsverletzung

Es ist popskee nicht möglich, sämtliche Inhalte aller Mitglieder zu kontrollieren. Regelmäßige Kontrollen finden stichprobenartig und nach entsprechender Mitteilung statt.
Insbesondere ist es popskee nicht möglich, alle Beiträge in Kommentaren, Foren, Blogs, Selbstdarstellungen und anderen Textstellen inhaltlich zu überwachen. popskee distanziert sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen einzelner Mitglieder und kann für den Inhalt der einzelnen Mitglieder nicht haftbar gemacht werden.
Die Verantwortung für den Inhalt aller Beiträge sowie hochgeladener Video-, Bild- und Audiodateien liegt beim verfassenden bzw. die Dateien hochladenden Mitglied.
Inhalte können ohne Ankündigung gelöscht oder verschoben werden.
popskee wird im Falle von Urheberrechtsverletzungen aktiv an der Identitätsfeststellung des verantwortlichen Mitglieds mitwirken.

7. Kommunikation - Private Nachrichten, E-Mails, Messenger

popskee-interne Nachrichten und E-Mails können verschickt werden sowie Chats zwischen befreundeten Mitgliedern geführt werden, so ist es möglich, mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu treten, und zu kommunizieren. Nachrichten, E-Mails und Chats dürfen nicht gegen die Rechte Dritter verstoßen, dürfen keine pornografischen Inhalte haben und nicht rassistisch, Gewalt verherrlichend oder rechtsradikal sein. Beleidigungen jeglicher Art sind untersagt. Für popskee ist der Inhalt nicht offensichtlich und daher nicht regelmäßig zu kontrollieren. Sollte ein Verstoß gemeldet oder entdeckt, und nach Prüfung als solcher erkannt werden, behalten wir uns die Löschung des betreffenden Mitgliedskontos ohne Ankündigung vor.

8. Werbung

popskee blendet an verschiedenen Stelen der Website Werbung ein, die von externen Werbepartnern geliefert wird, die Inhalte sind dynamisch und somit nicht immer vorhersehbar. Von den über die damit verfügbar gemachten externen Inhalte distanziert sich popskee hiermit ausdrücklich.
Falls Sie auf popskee ihre Anzeige schalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte direkt über das Kontaktformular oder schicken Sie eine E-Mail an werbung@popskee.de. Informationen und Preise erhalten Sie dann per E-Mail.

9. Haftung und Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche gegen popskee sind ausgeschlossen, es sei denn, popskee, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Für leichte Fahrlässigkeit haftet popskee nur, wenn eine für die Erreichung des Vertragszwecks wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde. Vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schadenersatzansprüche, die aus der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder einem arglistigen Verschweigen von Mängeln resultieren.

10. Haftungsfreistellung

Hiermit erklären Sie als beigetretenes Mitglied, dass popskee in Bezug auf Forderungen oder Ansprüchen freigestellt wird, die von Dritten aufgrund von Bildern, Videos, Audiodateien oder Beiträgen, die von Ihnen als Mitglied übermittelt wurden, geltend gemacht werden.

11. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Berlin, Deutschland.
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen der Vertragsbedingungen bedürfen der Textform. Dies gilt auch für die Aufhebung oder Änderung dieser Textformklausel.
Sollten einzelne Vertragsbestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im übrigen wirksam. Im Falle einer solchen Unwirksamkeit werden die Vertragspartner eine der unwirksamen Regelung wirtschaftlich möglichst nahe kommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen. Das Gleiche gilt im Fall einer Regelungslücke.


Stand 2013

. .